gebäudeenergieberater24

Gebäudeenergieberater/in (BAFA-Vor-Ort-Beratung)


Energieeffizienz - DAS Branchenthema

Von der Politik gefordert und von den Bauherren nachgefragt, muss dieses Thema in Zukunft bei allen am Bau Beteiligten zum Standardangebot gehören. Bereits heute sind ein Drittel aller bauwirtschaftlichen Umsätze auf energetische Sanierungen zurückzuführen. Für qualifizierte Energieberater öffnet sich ein weites Tätigkeitsfeld, von der detaillierten Bestandsaufnahme über die Entwicklung von Sanierungsmaßnahmen bis hin zur Wirtschaftlichkeitsbewertung. Seien Sie dabei und nehmen die Energieberatung mit in Ihr Leistungsprofil auf!

Mit diesem Lehrgang erwerben Sie - berufsbegleitend - in nur fünf Monaten die erforderlichen Kenntnisse. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat des Öko-Zentrums NRW, mit dem Sie die Aufnahme in die Beraterliste des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für die "Vor-Ort-Beratung" beantragen können.


  Infos zum Eintrag in die Beraterliste

Dieser Fernlehrgang berechtigt bei entsprechenden Einstiegsvoraussetzungen (u.a. Ausstellungberechtigung nach § 21 der EnEV) zum Eintrag auf folgende Listen:
- Vor-Ort-Berater-Liste des BAFA
- Energieeffizienzexpertenliste in der Kategorie Energieberatung für Wohngebäude (BAFA)

Um eine Eintragung in diese Listen zu erreichen, müssen Sie einer der folgenden Berufsgruppen angehören:
- Personen mit einem nach § 21 Absatz 1 Nummer 1 EnEV berufs-qualifizierenden Hochschulabschluss in den Fachrichtungen Architektur, Hochbau, Bauingenieurwesen, Technische Gebäudeausrüstung, Physik,  Bauphysik, Maschinenbau oder Elektrotechnik oder einer anderen technischen oder naturwissenschaftlichen Fachrichtung mit einem Ausbildungsschwerpunkt in einem der oben genannten Gebiete.
- Alle Personen, die über die oben genannten Berufsgruppen hinaus eine Ausstellungsberechtigung nach § 21 EnEV nachweisen können.
- Ingenieure mit einer Zusatzausbildung zum staatlich anerkannten Sachverständigen für Schall- und Wärmeschutz
Auch wenn Sie keiner der oben genannten Berufsgruppen angehören und sich einfach nur weiterbilden möchten, können Sie selbstverständlich gerne an unserem Fernlehrgang teilnehmen


Alle Fernlehrgänge des Öko-Zentrums NRW sind staatlich zugelassen

Dafür steht das Siegel der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU). Der zweitägige Workshop des Fernlehrgangs ist außerdem von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur) und von der Ingenieurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Übrigens:
Wenn Sie aus NRW kommen, haben Sie die Möglichkeit, dass mit dem "Bildungsscheck" ein Teil der Kosten des Lehrgangs vom Land NRW übernommen wird.

Anmeldung


  Hier klicken für weitere Infos

Inhalte

Lerneinheit 1 – Gebäudeenergieberater
Lerneinheit 2 – Bauphysikalische Grundlagen für den Altbau
Lerneinheit 3 – Gebäudetypologie und Rechenprogramme
Lerneinheit 4 – Passive Solarenergienutzung im Altbau
Lerneinheit 5 – Wärmebrücken, Luft- und Winddichte
Lerneinheit 6 – Bauteilkatalog

begleitet durch einen zweitägigen Workshop und der Teilnahme an den Online-Seminar-Angeboten des Öko-Zentrums NRW (kostenlos nur während der regulären Kurslaufzeit) zur Vertiefung des Gelernten.

Kosten

1.750,- Euro (MwSt.-frei) inkl. zweitägigem Workshop, Online-Seminaren, Betreuung und Abschlussprüfung